Archiv für März 2012

Der Vorwurf des >Biologismus< verdrängt häufig die Erinnerung daran, dass Menschen auch sinnliche und leibliche Wesen sind und nicht rein vergeistigt, sozial oder sprachlich konstituiert oder als Schnittmenge von Diskursen existieren. Er dient in diesem Falle einer Abwehr jedes materialistischen Gedankens an die Lebensnot und einer Leugnung von Natur.

Melanie Babenhauserheide, in PHASE2~41

Mord an Emos in Irak

Islamisten haben laut Haaretz 14 Jugendlichliche umgebracht, in anderen Medien ist von 90 die Rede, weil sie Emos waren:

At least 14 youths have been stoned to death in Baghdad in the past three weeks in what appears to be a campaign by Shi‘ite militants against youths wearing Western-style „emo“ clothes and haircuts, security and hospital sources say.

Militants in Shi‘ite neighborhoods where the stonings took place circulated lists on Saturday naming more youths targeted to be killed if they do not change the way they dress.
Emo – Dreamstime

The killings took place after Iraq’s interior ministry drew attention to the „emo“ subculture last month, labeling it „Satanism“ and ordering a community police force to stamp it out.

„Emo“ is a form of punk music developed in the United States. Fans are known for their distinctive dress, often including tight jeans, T-shirts with logos and distinctive long or spiky haircuts.

At least 14 bodies of youths have been brought to three hospitals in eastern Baghdad bearing signs of having been beaten to death with rocks or bricks, security and hospital sources told Reuters under condition they not be identified because they were not authorized to speak to the media.

[…]

Be My Friend


via

Mit Roboter! <3

Sehr geehrte Hamburger Antifa,

ich will Ihnen nur kurz meine Enttäuschung mitteilen. Ich fühle mich nicht ausreichend informiert.

Ich musste über die Mobilisierungs-“Weltnetzseite“ der Nazis zu ihrem „Tag der deutschen Zukunft“ im Juni erfahren, dass es schon mehrere Infostände und Flyer-Aktionen in Hamburg dazu gab. Diese konnten wohl ohne Störungen durchgeführt werden.
Weiter ist in der Mopo nachzulesen, dass „die Unsterblichen“ im Dezember durch Harburg marschierten.

Wieso wusste ich davon nichts? Ich glaube nicht, dass ich im Internet nicht auf den richtigen Seiten unterwegs bin.

Hinsichtlich der sich als Reaktion auf die Wirtschafts- und Finanzkrise sicherlich noch verschärfenden reaktionären Tendenzen in der ganzen Gesellschaf wäre eine starke, aufmerksame und re/aktionsfähige Antifa sicher nötig.

Solidarische Grüße

Phex