unser Banner…

ich finde Israelfahnen und anarchosyndikalistische Fahnen sollten öfters mal gemeinsam auftreten.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

12 Antworten auf „unser Banner…“


  1. 1 Ahmadinedschad und Chavez 07. Oktober 2009 um 7:03 Uhr

    Wir finden, ein paar Farbtupfer hätte durch die iranische und die venezoelanische Fahne erreicht werden können.

  2. 2 reflexion 08. Oktober 2009 um 12:09 Uhr

    Schön!

  3. 3 rocko 08. Oktober 2009 um 19:07 Uhr

    beide daumen hoch

  4. 4 straight.nationless 09. Oktober 2009 um 15:08 Uhr

    mit israelfahnen drücke ich also meinen hass gegen deutschland aus. aha…

  5. 5 phex 09. Oktober 2009 um 17:26 Uhr

    und sonst so?

  6. 6 straight.nationless 10. Oktober 2009 um 20:23 Uhr

    ach ganz gut, ich hasse deutschland auch weiterhin ohne israel, und ich glaube sogar, das ist israel ganz schön egal das ich das ohne sie tue, ach ja, sie waren jetz auch nich sauer das ich nicht bedingungslos solidarisch bin ;)
    und selbst so?

  7. 7 phex 11. Oktober 2009 um 0:40 Uhr

    läuft, muss ja. :)

    dass dem besonderen an Deutschland und dem besonderen an Israel die gleichen Tatsachen zugrunde liegen ist aber klar oder?

    und um dich eventuell zu beruhigen, ich glaube es hat keiner vor dich zu zwingen auf der nächsten Demo eine Israelfahne zu tragen. ;)

  8. 8 schlussmitlustig 31. Oktober 2009 um 15:37 Uhr

    gab es in Saarbrücken eigentlich wieder mal die absurde Vorschrift, dass Israelfahnen nur am Ende der Demo getragen werden dürfen? Wirkt in dem Video stark so.
    Hach, wie entspannt es da doch immer in Leipzig ist.

  9. 9 ohje 31. Oktober 2009 um 19:49 Uhr

    Ja stimmt in Leibzig ist es total chillig, kann man prima außerhalb von Connewitz von Nazis auf die Fresse kriegen, aber Hauptsache moralische Abscheu durch Flagge zeigen. Na dann viel Spaß weiterhin…

  10. 10 schlussmitlustig 31. Oktober 2009 um 22:27 Uhr

    „von Nazis auf die Fresse kriegen“ kannst du mit viel Glück sogar in Connewitz, doch darum gehts nicht.
    viel mehr geht es um das Verhältnis zum Staat Israel, das ich in Leipzig durchaus als fortschrittlicher und reflektierter einschätze als in vielen anderen Städten.
    btw: ich komm nicht aus Leipzig.

  11. 11 phex 06. November 2009 um 2:24 Uhr

    @sml wegen Israelfahnen hinten: Keine Ahnung, würde mich aber wundern aufgrund der vorherigen deutlichen Absage an die „Antinationalen“.

  12. 12 schlussmitlustig 06. November 2009 um 13:38 Uhr

    hm ja, würde auch nicht unbedingt ins saarland passen. zumindest nicht, was die antifa saar angeht.
    über gruppen aus homburg und st. ingbert reden wir mal besser nicht ;)

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.