9/11 inside job?

Bei MSN sind zumindest „Die wichtigsten Fakten, die für eine Verschwörung sprechen“ zusammengetragen.

1. Explosionen bringen das World Trade Center zum Einsturz
2. Ein weiteres Gebäude des World Trade Center fällt ohne Angriff in sich zusammen
3. Kein Stahlgebäude brach je wegen eines Brandes zusammen
4. Kerosin kann Stahl nicht schmelzen lassen
5. Bombenhunde werden gerade rechtzeitig abgezogen
6. Riesengewinn für den Besitzer des World Trade Center
7. Informierte Aktienhändler setzen auf fallenden Kurse bei Airline-Papieren
8. Das Geständnis-Video von Osama bin Laden ist eine Fälschung
9. Osama bin Laden: Ein Freund des Hauses
10. Keine Flugzeugteile von Flug 93
11. Die falschen Flugzeugteile am Pentagon

als Quellen werden dann zum Beispiel infokrieg.tv, der film loose change oder 991lies.org genannt. Da hat sich wohl in der Redaktion mal jemand ein schlechtes Video angeschaut und konnte seinen antiamerikanischen Verschwörungswahn zum 8. Jahrestag des Terroranschlages mal richtig ausleben. Auch wenn MSN sicherlich nicht als seriöse Nachrichtenquelle daherkommt, bekommen so diese Verschwörungstheorien dort ihre bürgerliche Weihe. Und die Leser_innenzahl ist sicherlich nicht niedrig.
9/11 we remember

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

2 Antworten auf „9/11 inside job?“


  1. 1 michael 23. September 2009 um 15:05 Uhr

    der verfasser dieses textes hat keine ahnung bzw sich nicht mit der thematik beschäftigt.

    911 war ein inside job.

    www.gerhard-wisniewski.de

  2. 2 phex 24. September 2009 um 19:54 Uhr

    jaja, deine mudda!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.