Archiv für September 2009

fortschritt

zumindest bei mir. Ich bin jetzt dazu übergegangen nicht mehr alle Blogs durchzuklicken ob da was neues Steht sondern lese nun auch per feed-reader. joa… am Sonntag wählen gehen!
---------------------------------------------------------------------------------
Solidarität mit den von Abschiebung bedrohten Roma!

Im Juli dieses Jahres hat das deutsche Innenministerium mit der Republik Kosovo die „Zurücknahme“ von als „überflüssig“ empfundenen kosovarischen Flüchtlingen vereinbart. Bis zu 24.000 Menschen, unter ihnen etwa 10.000 Roma, sollen bis Ende des Jahres abgeschoben werden.

---------------------------------------------------------------------------------
Früher hab ich mir bei „ums ganze“ gedacht: sie schreiben in ihrem Flugblatt warum man daunda nicht hingehen sollte, und dann tun sie es trotzdem. Hier ist das wieder ähnlich.

happy hardcore

at its best.

9/11 inside job?

Bei MSN sind zumindest „Die wichtigsten Fakten, die für eine Verschwörung sprechen“ zusammengetragen.

1. Explosionen bringen das World Trade Center zum Einsturz
2. Ein weiteres Gebäude des World Trade Center fällt ohne Angriff in sich zusammen
3. Kein Stahlgebäude brach je wegen eines Brandes zusammen
4. Kerosin kann Stahl nicht schmelzen lassen
5. Bombenhunde werden gerade rechtzeitig abgezogen
6. Riesengewinn für den Besitzer des World Trade Center
7. Informierte Aktienhändler setzen auf fallenden Kurse bei Airline-Papieren
8. Das Geständnis-Video von Osama bin Laden ist eine Fälschung
9. Osama bin Laden: Ein Freund des Hauses
10. Keine Flugzeugteile von Flug 93
11. Die falschen Flugzeugteile am Pentagon

als Quellen werden dann zum Beispiel infokrieg.tv, der film loose change oder 991lies.org genannt. Da hat sich wohl in der Redaktion mal jemand ein schlechtes Video angeschaut und konnte seinen antiamerikanischen Verschwörungswahn zum 8. Jahrestag des Terroranschlages mal richtig ausleben. Auch wenn MSN sicherlich nicht als seriöse Nachrichtenquelle daherkommt, bekommen so diese Verschwörungstheorien dort ihre bürgerliche Weihe. Und die Leser_innenzahl ist sicherlich nicht niedrig.
9/11 we remember

Antifa-Debatte die 367te

Zur antiimperialistischen oder antideutschen Weihe irgendwelcher Staaten und ihrer Kriege eignet sich linker Antifaschismus daher gar nicht.

Antifa [f]

Das konnte sich die Antifa [f] aus Frankfurt natürlich nicht verkneifen in ihrem neuen Beitrag zur never ending antifa-debatte.
Dieser Satz geht aber wie so oft über simples bashing nicht hinaus. Denn es wäre ja zu kritisieren warum für welche Staaten Partei ergriffen wird. Es handelt sich ja nicht um irgendwelche Staaten. Auf der einen Seite wird alles befürwortet was den Lauf gegen den großen oder den kleinen Satan richtet, auf der anderen geht es primär um die Staaten der Anti-Hitler-Koalition (da würde die [f] wahrscheinlich auch nicht von irgendwelchen Staaten welche irgendwelche Kriege führen sprechen) und um Israel welchem seit seiner Existenz von nicht wenigen Menschen auf der ganzen Welt ein schnelles Ende gewünscht wird.
Über die Kriege der USA müsste wohl mehr gesagt werden, das spare ich mir jetzt aber.
Richtig ist natürlich, dass es nicht unprobelmatisch ist wenn aus einer Kritik am Antisemitismus, in zivil unterwegs als Antizionismus, oder am Antiamerikanismus zum Beispiel in der Friedensbewegung praktisch nur eine Befürwortung bestimmter militärischer Einsätze übrig bleibt.

Einige zeilen über obigem Zitat haben sie jedoch selber festgestellt, dass es schlimmere Dinge gibt als die Kapitalverwertung:

Im Gegensatz zu regressiven Bewegungen setzt die bürgerliche Gesellschaft aber grundsätzlich die Handlungsfreiheit und die Interessen des Einzelnen ins Recht. Gesellschaft entzieht sich so der Kontrolle der bürgerlichen Subjekte, erscheint ihnen jedoch immerhin als menschengemacht und damit als (potentiell) vernünftig.

Obwohl sie sich hier irren wie ich meine. Die Gesellschaft erscheint dem Bürger nicht Menschengemacht, sie ist es. Zumindest in einem gewissen rahmen. Sie erscheint ihnen jedoch als natürliche und im Prinzip immergleich dagewesene.

Aber immerhin wird der Islamismus angemessen gewürdigt.

ähm….. ungeil

schon folgendes Lied von Blumentopf ist nicht wirklich cool, habs früher jedoch sehr gerne gehört und finde es immernoch eine ganz nette Beschallung:

was von diesem bisschen rebellieren geblieben ist, ist das:

[via]
wie gesagt… ungeil.