Da sind sie sich einig…

lol
[source]
würde der untere Teil des Transpas fehlen wäre seine Urheberschaft evtl gar nicht so einfach zu bestimmen. ;)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

14 Antworten auf „Da sind sie sich einig…“


  1. 1 Schuldblöte 12. April 2009 um 20:29 Uhr

    Stimmt schon, dass die Urheberschaft nicht leicht zu bestimmen wäre. Recht haben sie – wer auch immer es sagt – trotzdem.

  2. 2 narodnik 12. April 2009 um 21:05 Uhr

    Dass der Inhalt ein völlig anderer ist, wenn Linke den Antideutschen rassistische Argumentationen vorhalten, wird hier mal glatt unterschlagen.

  3. 3 lampe 12. April 2009 um 23:28 Uhr

    doch, das tommy hilficker hemd, ist n faktor…

  4. 4 diffi@unterwegs 13. April 2009 um 0:22 Uhr

    außer antideutschen, us-amerikanern und juden gibts halt nur noch nazis.

  5. 5 lysis 13. April 2009 um 9:08 Uhr

    @phex: Ja, könnte direkt aus der von dir verlinkten Prodomo-Redaktion stammen. So nahe ist man sich mittlerweile mit den Nazis!

  6. 6 mané 13. April 2009 um 9:11 Uhr

    @ narodnik
    wie du unterschlägst, dass ein von der linken völlig entlehrter rassismusbegriff dazu geführt hat, dass sich die letzten jahre sogar islamische despotien (durban I und II) oder deutsche neonazis als antirassisten aufspielen können. eins muss man euch dann auch lassen, habt ihr super hinbekommen!

  7. 7 lysis 13. April 2009 um 9:19 Uhr

    Wie gesagt, der Begriff „antideutscher Rassismus“, sofern damit der vorgebliche „Rassismus“ der Kanaken gegen die Deutschen gemeint sein soll, stammt aus dem Hause Prodomo, einem Vorfeldblatt der Bahamas, und es ist doch bezeichnend, dass man sich hier nicht nur verbal, sondern vor allem auch: inhaltlich mit den Nazis trifft.

  8. 8 phex 13. April 2009 um 9:42 Uhr

    das Ergebnis: Alles Nazis! Sogar die Antideutschen.

  9. 9 lysis 13. April 2009 um 14:37 Uhr

    Postantideutsche bitte!

    War das nicht das, was du sagen wolltest?

  10. 10 Schuldblöte 13. April 2009 um 20:20 Uhr

    wie du unterschlägst, dass ein von der linken völlig entlehrter rassismusbegriff dazu geführt hat, dass sich die letzten jahre sogar islamische despotien (durban I und II) oder deutsche neonazis als antirassisten aufspielen können. eins muss man euch dann auch lassen, habt ihr super hinbekommen!

    Moment mal Kleiner: Weil Rassismus auf Antideutsche zutrifft und wir das entsprechend ansagen, haben wir den Begriff so entleert (das kommt von LEEREN, Trottel), dass andere ihn nutzen können?!?! Tut mir leid, aber ich kann nichts für Euren Rassismus und auch nicht dafür, dass es Kritiker des Rassismus gibt, die damit was anderes meinen als ich.

  11. 11 phex 13. April 2009 um 22:20 Uhr

    immer dieses beleidigen. Das ist so Peinlich. Ich schwanke da immer zwischen mich darüber ärgern und fremdschämen.

    @ lysis: nein das war es nicht.

    mir ist schon bewusst, dass linke und Nazis da was ganz anderes meinen wenn sie von antideutschem Rassismus reden, finde es trotzdem unterhaltsam dass das Vokabular das gleiche ist.
    Ich muss sagen es erschliesst sich mir gar nicht welche art von antideutschem Rassismus die Herren auf dem Bild oben meinen. An den in der Prodomo angeführten hatte ich gar nicht gedacht. Ich nahm eher an, die meinen dass die ganze böse Welt (oder eher die Herrschenden dahinter) antideutschen Rassismus betreiben weil sie die armen deutschen ja überall mit Antisemitismuskeulen schlagen nur weil sie arme deutsche sind.
    Und dann noch die Holocaustlügen welche auch nur erfunden wurde um die Herrenrasse zu knechten oder son scheiss halt.

  12. 12 tee 14. April 2009 um 1:10 Uhr

    immer dieses beleidigen. Das ist so Peinlich.

    ja, wenn es trifft ist’s schon arg peinlich. schuldblöte hat nämlich völlig recht.

  13. 13 phex 14. April 2009 um 17:16 Uhr

    Beleidigungen können in diesem Zusammenhang nicht treffen. Sie haben keinen weiteren Inhalt als das Gegenüber zu beleidigen.
    Seid ihr im rl etwa auch so unfreundlich?

  14. 14 tee 15. April 2009 um 0:18 Uhr

    nee, ich bin voll mal nett. und ich hab’s auch völlig missverständlich dahingeschallert. peinlich für mané (und dich?), dass die kritik traf, nicht die „beleidigung“ (darüber kann man nun streiten bei solcher trotteligkeit).

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.