Bahn scheiße! Lübeck Scheiße!

Wie erwähnt ist vom 24. bis zum 29. März der Zug der Erinnerung in Hamburg. Geplant war die Ausstellung bisher am Hauptbahnhof. Aber die Bahn, welche im großen schon alles tut um den Zug der Erinnerung zu sabotieren, macht auch im kleinen Ärger.

Die Bahn kontert: Der Zug sei zu kurzfristig angemeldet worden. Außerdem würde der Betrieb auf dem Hauptbahnhof durch ein blockiertes Gleis zu sehr eingeschränkt. Die Bahn hat nun Altona als Alternative angeboten.

[via mopo]

Und Altona ist eine schlechte Alternative… im Vergleich zum Hauptbahnhof ein Mini-Bahnhof mit viel weniger Publikumsverkehr. Es ist fast schon Erstaunlich wie sich die Bahn gegen den Zug der Erinnerung zur Wehr setzt. Scheinbar ist die Bahn ähnlich wie das ZDF eher oldschool in Sachen Gedenkpolitik.
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn es etwas wie eine Anti-Nazi-Volksgemeinschaft gibt, dann in Lübeck! Der Aufruf des Bündnisses mit dem schönen Namen „Wir können sie stoppen“ hat 10 Sätze, welche sich natürlich auf die bösen Nazis beschränken. Geschichtsverdrehung gibt es natürlich nur bei denen und nicht im oben schon erwähnten Rumgeopfer auf ZDF, wo arme Deutsche vor der bösen Russen fliehen müssen ohne zu erwähnen was dem eigentlich voranging. Und auch nicht bei dem Lübecker Pastor welcher beim letztjährigen Bericht zu der Demo im Schleswig-Holstein Magazin zu Wort kam. Dieser hatte einen Gottestdienst abgehalten gegen die Nazis und im Gedenken an die Opfer von Coventry und (Spannung!) natürlich Lübeck!
Um auf die Volksgemeinschaft zurückzukommen, die Liste der Unterstützerinnen ist dafür um so länger: von der Anarchist Federation, diversen Antifa-Gruppen über Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Lübeck (ACK), Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Andreas und anderem Kirchenkram bis zu SPD und Grünen. Naja… muss mich wohl korrigieren, für die vollendung der Anti-Nazi-Volksgemeinschaft fehlen wohl noch CDU und andere Konservative. Trotzdem ein komischer haufen…
Möchte dennoch meine Unterstützung dafür aussprechen am 29. in Lübeck gegen Nazis und Bürger ein bischen Stunk zu machen und Deutschland den Mittelfinger zu zeigen.
Fuck you krauts!
----------------------------------------------------------------------------------------
thx to kuki für diesen netten Zeitvertreib!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

6 Antworten auf „Bahn scheiße! Lübeck Scheiße!“


  1. 1 besserscheitern 19. März 2008 um 12:22 Uhr

    Anti-Nazi-Volksgemeinschaft trifft es ziemlich gut. ich erinnere mich dass es vor zwei Jahren auch Proteste gab gegen das Rumgeopfere der Kirchen auf der Auftaktkundgebung und letztes Jahr gabs noch nicht mal Randale. Die Strecke der nazis bleibt, wie ich bisher hörte, wieder ähnlih kurz?

  2. 2 kuki 20. März 2008 um 10:10 Uhr

    du auch in lübeck?

  3. 3 dorfdisco knows best 20. März 2008 um 16:20 Uhr

    „netten Zeitvertreib“

    Gibt`s noch mehr von:
    1.
    2.
    3.

  4. 4 Phex 20. März 2008 um 17:40 Uhr

    @ kuki
    jepp

    @dordisco
    merci

    @ all

  5. 5 Phex 20. März 2008 um 17:41 Uhr

    unter dem @ all sollte eigentlich ein Herzchen sein…

  6. 6 ri0t 22. März 2008 um 1:15 Uhr

    diesmal werden die ne richtige route im „bahnhofsviertel“ haben
    die gegenkundgebung wird, schön nostaligsch und lokalpatriotisch, vorm holstentor sein. wobei das halt auch die kundgebung des wirklich breiten bürger bündnisses ist. also sehr amüsant…

    ansonsten zu dem rumgeopfere, dazu kann ich nur sagen, dass die rednerInnen auf jeden falll von (einigen wenigen antifas) angepöbelt wurden. inzwischen achtet man wohl darauf, dass sowas nicht geäußert wird. jedenfalls nicht auf der gemeinsamen kundgebung. aber was erwartet man auch bei so nem anti-nazi/wir-verteidigen-lübeck bündniss

    dann lieber dorthin:
    Samstag, 22.03.2008:
    Kundgebung

    in Gedenken an den Brandanschlag auf die Lübecker Synagoge am 25.3.1994 und gegen den Naziaufmarsch am 29.03., 11 Uhr, Breite Str./Commerzbank

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.