Archiv für Mai 2007

Vorbildliche Deutsche?

Gerade bei Lizas Welt diesen Artikel gelesen und bin doch ein bischen irritiert, dass der Satz: „Die Deutschen begehen die Katastrophe nicht, die aus ihrer Invasion in Polen resultierte. Die Japaner begehen ihre Katastrophe nicht, die aus der Bombardierung von Pearl Harbour resultierte. Warum begehen die Palästinenser ihre Katastrophe, die aus dem arabischen Angriff auf Israel resultiert?“ von Alan Dershowitz völlig unwidersprochen stehen bleibt.
Denn um einfach das bekannteste Beispiel anzuführen, was tun denn die Deutschen in Dresden anderes als die Folgen der Invasion in Polen zu betrauern? Die Folgen für Dresden und die Deutschen natürlich! Es ist zwar so, dass es „eine sachte Tendenz zu der sicht gibt, einen Angriffskrieg vom Zaun gebrochen zu haben“, das ganze Spektakel wird dadurch aber nicht weniger widerlich… und durch die teilung in den Angriffskrieg der Nazis und die bombardierung der Deutschen geht das gleich viel einfacher einzugestehen, dass die Nazis den Krieg begonnen haben.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
und noch ein Termin von der HSB:
Verschleierter Kulturalismus
Der Widerschein des Islamismus in den Gender Studies / Die gesellschaftliche Stellung der iranischen Frau vor und nach der islamischen Revolution
Vortrag und Diskussion mit Fathiyeh Naghibzadeh und Andreas Benl

Dass der Islam ein Lieblingskind der deutschen Kulturwissenschaft ist, mag diesem akademischen Genre und seiner ideologischen Geschichte eingeschrieben sein. Schwieriger zu verstehen ist jedoch, warum die Gender Studies, die sich hauptberuflich mit der Dekonstruktion von Geschlechteridentitäten beschäftigen, sich dem anschließen. Unter vermeintlich antirassistischen Vorzeichen bringen sie ähnlich viel Verständnis für religiös fundierte heterosexistische Gemeinschaftsideologien auf, wenn diese nur keine westlichen sind.
Achtung Terminänderung:
Donnerstag, 7. Juni 2007, 18.00, Universität Hamburg, Philturm E

Hier der ganze Einladungstext

ein gefährliches Experiment!

nur kurz, da ich eigentlich wichtigen kram für meine Bürgerliche Karriere erledigen muss!!!

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Konzert gestern war Super! sowohl Matula als auch Captain Planet sind gut abgegangen!!!
Aber besonders cool war Kurhaus auf Akkustik-Gitarren! Hoffentlich gibts das auch nochmal im Netz oder auf CD irgendwann!! akkustik Versionen haben oft nochmal ihren ganz eigenen Reiz!!
---------------------------------------------------------------------------------------------------
und nun zu dem gefährlichen Experiment: Ihr kennt ja sicherlich alle den Film Candymans Fluch. Wenn mensch vor einem Spiegel 5 mal Candyman sagt kommt er in der Nacht und bringt einen um!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich werde es diese nacht wagen (vorrausgesetzt ich vergesse es nachher nicht *g*) mich vor meinen schönen Ikea-Spiegel zu stellen und 5 mal Candyman sagen!! Ich werde mir zur Sicherheit noch mein Schwert unters Kopfkissen legen, obwohl ich nicht weiss ob mir das hilft wenn mich der Candyman im Schlaf überraschen wird…….
ich hatte erst überlegt das ganze ein bischen harmloser angehen zu lassen und 3 mal Beetlejuice zu sagen, aber halbe Sachen?
………………………………….. nein doch nicht. Ich habe gerade nochmal bei Wikipedia die handlung zum Film gelesen und dort wird nicht die Person die Candyman gesagt hat ermordet, sondern in ihrem Freundeskreis oder so geschehen mysteriöse Morde, und ich kann es nicht verantworten meinen Freundeskreis zu gefährden.
Und Beetlejuice ist mir zu langweilig…. naja… was für sinnloses geschreibsel….

7000

hmpf…. Internet ist langweilig, die Linke ist blöd und ich habe keinen bock auf gar nichts… :/
Ich brauche mal wieder was zum daddeln… aber auf meinem Rechner läuft leider nix!
Habe mal wieder Bock auf colonization aber dafür ist mein Rechna zu schnell und dafür brauche ich einen DOS Simulator oder so und ich habe keine Ahnung und muss mir das mal von einem Kumpel machen lassen weil ich son noob bin…

-------------------------------------------------------------------------------------------------
es sei auch nochmal kurz auf das Konzi am Freitag und die Veranstaltung am Samstag hingewiesen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Am Mittwoch den 23.5.2007 findet um 19.00 Uhr in der Roten Flora eine Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch in Schwerin am 2. Juni statt.
Veranstaltet von der tag Hamburg.

Vielleicht bekomme ich da ja auch ein bischen Entscheidungshilfe ob ich da nun hinfahren soll oder nicht. Obwohl ich derzeit davon ausgehe hinzufahren…
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich werde vielleicht noch im laufe dieses Tages die 7000er Grenze überschreiten auf meinem Counter… es ist zwar immernoch so dass ich selber wohl einen nicht zu geringen Teil dazu beigetragen habe weil ich überall wo ich bin checken muss ob was kommentiert wurde oder so, aber dennoch eine beachtliche anzahl von visits…. merci an euch meine werten Leserinnen und Leser und Leser_ und Leser_innen!

Word!

6. These: Der G8-Gipfel und seine Proteste sind der denkbar schlechteste Ort für Kritik. Hier sind die Menschen nicht offener für das gute Argument gegen den Kapitalismus, weil sie angeblich ja immerhin schon ein Unbehagen an den Verhältnissen spüren. Es verhält sich umgekehrt: Die Anti-G8-Proteste bestätigen das regressive Bedürfnis nach einfachen Welterklärungen und personalisierendem Antikapitalismus, das den Kapitalismus eben nicht überwinden will. Von daher werden die TeilnehmerInnen ganz und gar taub für ernsthafte Kapitalismuskritik sein.

vom AK Antifa Mainz

8. Mai 1945: merci! thanks! Спасибо!


hier gibts auch die lyrics zu dem Lied.

und noch ein älterer Text aus der Phase2:
Über die Gründe der linken Ignoranz gegenüber dem Tag der deutschen Niederlage