G8-Disco und Grigat in Hamburg

yeah! Ich poste Termine von Bad Weather schneller als sie selber! :)
Am 24. 4. 2007 ist in Hamburg eine Veranstaltung zu „Antisemitismus und Antizionismus in der Linken“ mit Stephan Grigat, wie beim Café Critique nachzulesen ist.
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausserdem sei auch nochmal auf diese Veranstaltung hingewiesen:

Game The Player
Play The Fight
Fight the Play, häh?!?

Podiumsdiskussion zu Sinn und Unsinn der Anti-G8-Mobilisierung
Montag, 9. April, 18 Uhr, Rote Flora, Achidi-John-Platz 1

Nur noch wenige Wochen bis Heiligendamm. Die Mobilisierung läuft auf Hochtouren. Für die einen ist dies das bedeutendste linksradikale Event seit langem, für die anderen ein weiteres Zeichen für die mangelnde theoretische Auseinandersetzung in der Linken. Statt über das „Wann“ und „Wo“ zu reden, wollen wir hier über das „Weshalb“ und „Warum“ des ganzen Spektakels diskutieren und es auch grundlegend in Frage stellen.
Es diskutieren:
No G8 (Kiel)
Dissent! (Hamburg) angefragt
Ums Ganze Bündnis
TOP (Berlin)
redical [M] (Göttingen)
Gruppe 8. Mai (Frankfurt/M)

-------------------------------------------------------------------------------------------------
und dann noch kurz die „Welt“ üder die „Junge Welt“:
„Die Zeitung gehört zu den merkwürdigsten Presseerzeugnissen des Landes,…“ :D
via cliff cosmos

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

12 Antworten auf „G8-Disco und Grigat in Hamburg“


  1. 1 kaputt 03. April 2007 um 23:16 Uhr

    was für nen unsinn, die redical m und TOP und umsganze dahin zu setzten. ist doch eh dasselbe

  2. 2 phex 03. April 2007 um 23:20 Uhr

    redical m und TOP sind die Vertreter des ums ganze Bündnisses… warum einer nicht gereicht hat weiss ich auch nicht…

  3. 3 dorfdisco knows best 04. April 2007 um 8:30 Uhr

    Vielleicht, weil eine Bündnisposition (insbesondere bei Nachfragen/ Diskussion) durch mehrere Gruppen besser dargestellt werden kann als wenn nur eine für den Zusammenhang spricht ;-)

  4. 4 Trip 04. April 2007 um 9:59 Uhr

    „was für nen unsinn, die redical m und TOP und umsganze dahin zu setzten. ist doch eh dasselbe“
    Genau, subsumier mal sofort alle unter „umsganze“. Ist doch kein homogener Haufen. Ist doch sicherlich interessant, wenn für ein Bündnis zwei Gruppen, mit vielleicht verschiedenen Positionen und/oder Ansätzen, sich äussern können…

  5. 5 kaput 05. April 2007 um 15:57 Uhr

    da steht ja nicht, dass beide gruppen fürs umsganze bündniss kommen sondern, dass top UND redicalm UND jemand vom umsganze bündniss da sein werden. das das ganze kein homogener haufen ist ist mir durchaus bewusst aber drei leute sind doch ein bischen viel.
    na ja ich hör mal auf zu meckern ich bleib ja eh zu hause :)

  6. 6 Trip 05. April 2007 um 17:49 Uhr

    hä? Wer ist denn das umsganze bündnis? Gibts da einzelpersonen? Sicherlich nicht.
    Daher sollte wohl eher da stehen: Fürs Umsganze-bündnis: RedM und TOP

  7. 7 phex 06. April 2007 um 15:06 Uhr

    auf dem flyer wird das deutlich, dass fürs ums ganze Bündniss redical m und TOP da sein werden, und dass da nicht drei rednerInnenpositionen sind.

  8. 8 Schatten.kontrastieren 09. April 2007 um 11:53 Uhr

    Kannst ja mal, wennde hingehst, schreiben, was bei rumgekommen ist

  9. 9 phex 10. April 2007 um 2:14 Uhr

    Also ganz kurz zur Veranstaltung: die war ziemlich gut besucht, die Flora war mehr als voll. Die Referenten (von den eingeladenen Gruppen waren wirklich nur Typen aufm Podium) haben in kurzreferaten ihre Positionen dargestellt (kann mensch ja auf deren Seiten in etwa nachlesen) und dann gab es Diskussion. Das war schon ganz nett anzuhören, aber bei dieser kam leider nicht so sehr viel rüber. Die Leute waren alle empört als das Wort Antisemitismus dann doch einmal fiel und es hat sich mal wieder gezeigt was die meisten Linken für ein komisches verständnis von praxis haben. Also gar keins eigentlich, die wollen einfach nur konkrete Sachen gesagt bekommen was sie tun sollen. Leute die kritiken schreiben und nicht jeden scheiss mitmachen werden als „Sesselpupser“ zu diskreditieren versucht, obwohl der Vorwerfende selber damit eigetlich nur seine eigene Intellektuellenfeindlichkeit deutlicht macht… naja… also beide Lager, also Gruppe 8. Mai auf der einen und Dissent/Kiel/umsganze auf der anderen, hatten sich eigentlich nicht wirklich viel zu sagen. Hätte vorher gedacht dass umsganze doch noch ein bischen mehr ihre kritik an den restlichen no globals deutlich macht, haben sie aber nicht so wirklich…. aber ihr Bündnisplakat zeigt ja auch dass es am ende doch nur ums mitmachen geht und „Kapitalismus abschaffen“ und „den G8 Gipfel angreifen“ doch irgendwie das selbe für sie ist.
    hm…. hoffe dass ist jetzt nicht einfach alles nur wirr… :)

  10. 10 Schatten.kontrastieren 10. April 2007 um 10:57 Uhr

    „Die Frage, ob dem menschlichen Denken gegenständliche Wahrheit zukomme, ist keine Frage der Theorie, sondern eine praktische Frage. In der Praxis muß der Mensch die Wahrheit, d.h. Wirklichkeit und Macht, Diesseitigkeit seines Denkens beweisen. Der Streit über die Wirklichkeit oder Nichtwirklichkeit des Denkens, – das von der Praxis isoliert ist –, ist eine rein scholastische Frage.“ (MEW 3, S. 5)

    Das war‘n noch Zeiten :)

  11. 11 phex 10. April 2007 um 12:54 Uhr

    ääähm…. ja genau. :)

  12. 12 Schatten.kontrastieren 16. April 2007 um 10:10 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.