oh Margie giihrl

am 18. Dezember ist ja die Veranstaltung zum Iran von bad weather.
Und nun sah ich kürzlich einen Flyer, dass auch am 1. Dezember eine Veranstaltung zum Iran ist, diese aber von der Antifaschistischen Hochschulgruppe zusammen mit dem Deutsch-Israelischen Jugendforum Hamburg und der negativen assoziation.

Und zwar referiert da Dr. Wahied Wahdat-Hagh vom middle east media research institute über „Der Iran – zwischen eliminatorischen Antizionismus und Atomstaat“.

Freitag, 01.12.2006, 18:00 Uhr im Hörsaal C des Hauptgebäudes auf dem Campus der Uni Hamburg
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Heute nachmittag wusste ich nochirgendas was ich hier posten wollte. Immer nur termine die in weiter Zukunft sind ist ja blöd.
Obwohl es gibt auch noch einen Termin in naher Zukunft!
nämlich Donnerstag in der Roten Flora! und zwar folgendes:
Diskussionsveranstaltung
„Ich bitte um Veranlassung, daß solche unmenschlichen Handlungen dort gemacht werden, wo man sie nicht sieht”
Was hat die deutsche Öffentlichkeit von der Judenverfolgung zwischen 1933 und 1945 gewusst ?
Die Veranstaltung wird auf Grundlage neuerer historischer Forschungsergebnisse versuchen, Antworten auf die Fragen nach Mitwirkung, Unterstützung und Duldung der Deutschen bei der Verfolgung und Ermordung des deutschen und europäischen Judentums zu geben.
20:00 Uhr

und ich erwarte nichts gutes! Der Einladungstext hat ja schon eine gewisse Tendenz. Und die Überschrift auch. Es hört sich so an, als liefe die Veranstaltung darauf hinau, dass die Deutschen nicht viel damit zu tun gehabt haben. Und die SS und die SA und die Wehrmacht und so waren wahrscheinlich auch gar keine Deutschen. Sonst könnte mensch die frage „nach Mitwirkung, Unterstützung und Duldung der Deutschen“ so gar nicht stelle.
Aber mensch wird sehen! :)
-------------------------------------------------------------------------------------------------
und dann noch was nettes: der Margie song von Doug Heffernan

(ich hoffe ich hatte den nicht schonmal auf meinem blog… aber sonst auch egal… ist einfach ein Klassiker!!!!!!!!11111)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

4 Antworten auf „oh Margie giihrl“


  1. 1 letsgo 14. November 2006 um 21:37 Uhr

    Mich würde nur kurz interessieren, warum du davon ausgehst, dass die Floraveranstaltung darauf aus sein sollte die Deutschen in ein unschuldiges Nest zu setzen?!
    Die Überschrift an sich wirkt doch eher interessant – zumindest oder hauptsächlich doch für die Leute, die sich vielleicht noch nicht so sehr mit der Materie beschäftigt haben und ihre einzigen Wissenquellen von Guido Knopp sind. Ist doch super, wenn diese Aufgrund von „neuerer historischer Forschungsergebnisse“ darüber unterrichtet werden, dass die Deutschen halt nicht die Unschuldslämmer sind, wie es diverse Forscher, Medien, Deutsche etc immer behauptet haben.
    Oder bist du der Meinung, dass man diesen nichts erzählen sollte? Aus welchen Gründen auch immer…

  2. 2 phex 15. November 2006 um 11:21 Uhr

    es kann durchaus sein, dass die Veranstaltung meine befürchtungen nicht bestätigt. Ich kann mir auch eigentlich nicht vorstellen, dass in der Flora eine Veranstaltung ist, in welcher den Deutschen die Schuld am NS abgesporchen wird. Aber ich finde wie geschrieben den Einladungstext, und besonder diesen Teil: „…Antworten auf die Fragen nach Mitwirkung, Unterstützung und Duldung der Deutschen bei der Verfolgung und Ermordung des deutschen und europäischen Judentums zu geben.“ in diese Richtung weisend.
    Aber die Frage ist wahrscheinlich einfach ein bischen doof formuliert. Was aber auch nicht für den/die Verafsser_in dieser paar Zeieln spricht. Denn wie ich auch bereits sagte, die SS und die SA und die anderen NSDAP Mitgleider waren auf jeden fall Deutsche!!! Also kann mensch sich vielleicht fragen wie viele prozent der Deutschen sich beteiligt oder weggesehen haben (was ich auch unnütz finde), aber mensch kann sich nicht fragen ob die Deutschen mitgewirkt, unterstützt und geduldet haben.

    naja… wie auch immer. Könnte schon sehr interessant sein, und ein Titel der nicht zu eindeutige Tendenzen hat kann natürlich auch nochmal Leute ansprechen die das bedürfnis haben sich von einem „neutralen“ Standpunkt (was der auch immer sein soll) der Sache zu nähern. Ich wollte halt nur meine bedenken äussern, mich aber bestimmt nicht dagegen aussprechen diese Veranstaltung zu besuchen. Eher im gegenteil.

  3. 3 curry 16. November 2006 um 8:01 Uhr

    für son langen beitrag wie meine beiden vorgänger ihn schrieben reicht leider meine zeit und eigentlich wollte ich auch nur sagen: „Doug rockt!!“.

  4. 4 florist 16. November 2006 um 15:16 Uhr

    hallo,
    ich kenne den referenten, und auch wenn der vielleicht nicht hardcoreantideutsch ist, ist ihm doch immer und überall daran gelegen, keinerlei wie auch immer geartete verantwortung von den deutschen, auch teilen davon, zu nehmen. ob da tolle neue erkenntnisse vorgetragen werden, kann ich auch nicht sagen, aber doch, dass diese nicht gross bedenklich sein werden.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.