unschönes…

Das der Regisseur Faith Akin letztens dieses T-Shirt anhatte

ist ja bekannt.
Und im letzten Spiegel war dann noch ein kurzes Interview mit ihm. Dort sagt er dann folgendes:
„Bushs Politik ist mit der des Dritten Reiches vergleichbar. Ich glaube, dass in Hollywood unter Bush bestimmte Filme in Auftrag des Pentagon produziert werden, um solche Dinge wie Folter und Guantanamo zu normalisieren. Die Bush-Administration ist auf einem dritten Weltkrieg aus, davon bin ich überzeugt. Meiner Meinung nach sind das Faschisten.“
In diesen paar Sätzen ist ja alles was es an Antiamerikanismus gibt vertreten. Erstmal schön den Nationalsozialismus relativieren, sich eine Verschwörung zwischen Hollywood und Bush und dem Pentagon hinspinnen, und überhaupt sind die USA das böseste auf erden… dieser Mensch hat sich offensichtlich völlig von Vernunft und klarem denken verabschiedet.
Er würde bestimmt auch ins stammeln geraten wenn man nachfragen würde, woran er seine spinnereien denn festmacht.
Da käme dann nur noch mehr haltloser Müll hinterher.
Ich war sogar letztens aufm Campus an der Uni wo sein Film gedreht wird, schade dass ich ihn da nicht gesehen hatte, sonst hätte ich ihm mal schön die Meinung sagen können. Wenn ich mich getraut hätte! :)

Und dann war ich letzens mal wieder auf antifa.de und war wieder mal erstaunt wie bekackt die ALB ist. Die gratulieren dort Fidel Castro zu seinem 80ten Geburtstag (kann man ja machen), und bezeichnen dann ihn und die Kubanische Revolution als „Symbol der Befreiung, der konkreten Alternative zum Kapitalismus und einer sozialistischen Zukunft.“
Naja… auf deren Sozialismus kann ich verzichten. Mir war ja vorher schon klar dass sie ins traditionelle Lager gehören, aber sich so direkt auf den rest des real existierenden Sozialismus zu beziehen hätte ich dann doch nicht erwartet.
Mein Kommunismus/Anarchismus sieht aber anders aus!
Finde es irgendwie doof dass Antifa.de, wahscheinlich die bekannteste Antifa Seite, so eine scheiss Seite ist, die genausogut von der Linkspartei sein könnte….

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email

8 Antworten auf „unschönes…“


  1. 1 nachdenklich 16. August 2006 um 0:27 Uhr

    „sich eine Verschwörung zwischen Hollywood und Bush und dem Pentagon hinspinnen“

    Ja, genau, wie ABWEGIG ist das denn. Das Pentagon und Bush arbeiten zusammen? Und Hollywood soll da auch mitmachen? Das ist in der Tat eine krude Verschwörungstheorie, also echt. Das glauben doch nur total irre.

    „Naja… auf deren Sozialismus kann ich verzichten.“

    Du vielleicht. Ich würde mich aber über eine kostenlose medizinische Versorgung auf höchstem Niveau sehr freuen.

  2. 2 brennessel 16. August 2006 um 2:59 Uhr

    und ich mach mir als anfänger noch die mühe, sowas zu texten und schlecht zu recherchieren, da kommt mir doch wer wunderbar zuvor…

  3. 3 phex 16. August 2006 um 10:28 Uhr

    naja… da habe ich wohl etwas zu schnell geschossen. Aber naja… schlechte publicity ist auch publicity! :)
    Und die gesamtaussage von Fathi Akin wird dadruch auch nicht besser.

    und zu Kuba.
    Wenn du, nachdenklich, meinst, das einzige Problem am Kapitalismus ist, dass nicht jeder eine kostenlose medizinische Versorgung auf höchstem Niveau hat, dann ist Kuba vielleicht wirklich eine „konkrete Alternative“ dazu.

  4. 4 nada 16. August 2006 um 14:41 Uhr

    @phex
    schlechte publicity ist beste publicity und ich würd herren akin mal unterstellen er hat sich bei seiner aussage eher auf sein antiamerikanisches bauchgefühl verlaszen als auf angelesenes wiszen. nunja…
    warum haben die headerfrauen bei dir eigentlich immer ne waffe in der hand, brauche die noch ein extra phallussymbol? ;)

    @nachdenklich
    im runtergekommenen arbeiter und bauern staat zuckerrohr schneiden ist garantiert super und wenn du dir aus versehen mal deinen finger abhackst wird er dir auch kostenlos wieder angenäht, paradiesisch…

  5. 5 nachdenklich 16. August 2006 um 22:24 Uhr

    „im runtergekommenen arbeiter und bauern staat zuckerrohr schneiden ist garantiert super und wenn du dir aus versehen mal deinen finger abhackst wird er dir auch kostenlos wieder angenäht, paradiesisch…“

    Genau, in Kuba müssen ALLE Zuckerrohr schneiden und im tollen Deutschland kann jeder und jede machen was ihm/ihr Spass macht. Das nenne ich Propaganda.

  6. 6 nada 17. August 2006 um 1:42 Uhr

    lasz dich mal beraten obs in der buchhandlung deines vertrauens ein büchlein zum thema ironie gibt.
    ALLE konterrevolutionär, auszer mutti…

  7. 7 mr disco 17. August 2006 um 19:39 Uhr

    …Faith Akin ist halt auch nur n moslem.

  8. 8 brennessel 17. August 2006 um 20:39 Uhr

    @mr disco: und du bist halt auch nur deutscher!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.